Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren
Datenschutzinformationen

Überbauungsordnung (UeO) Detailerschliessung Hinterbühl

24.04.2019

Die öffentliche Auflage der Überbauungsordnung (UeO) Detailerschliessung Hinterbühl inklusive Baugesuchsunterlagen erfolgt ab 3. Mai bis 3. Juni 2019.

Das Regierungsstatthalteramt erteilte am 8. September 2015 den Gesamtbauentscheid für den Abbruch des Chalét Sursum und den Neubau von drei Mehrfamilienhäusern mit einer Einstellhalle. Gegen diesen Entscheid reichte eine Gruppe von benachbarten Grundeigentümern Baubeschwerde bei der Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern (BVE) ein, welche im März 2016 gutgeheissen wurde. Auch das Verwaltungsgericht bestätigte im März 2017 diesen Entscheid. Die beiden Beschwerdeinstanzen bemängelten nebst baurechtlichen Ungereimtheiten, insbesondere die bestehende und nicht gesetzeskonforme Erschliessungsstrasse am Hinterbühl.


Der Gemeinderat beauftragte die Bührer + Dällenbach Ingenieure AG, Steffisburg mit der Erarbeitung eines Strassenplans für die Detailerschliessung Hinterbühl. In der Zwischenzeit wurden sowohl das öffentliche Mitwirkungsverfahren als auch die Vorprüfung beim Amt für Gemeinden und Raumordnung (AGR) durchgeführt, so dass ab 3. Mai bis 3. Juni 2019 die öffentliche Auflage des Strassenplans für die Detailerschliessung Hinterbühl (inkl. Baugesuchsunterlagen) stattfinden kann. Während der Auflagefrist von 30 Tagen können Einsprachen und Rechtsverwahrungen bei der Gemeinde eingereicht werden.