Hinweis zur Verwendung von Cookies. Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unseren
Datenschutzinformationen

Waldbrandgefahr

30.07.2018

Vorsicht im Umgang mit Feuer und Feuerwerk

Die anhaltende Trockenheit in den letzten Tagen hat dazu geführt, dass die Waldbrandgefahr erheblich oder sogar gross ist. Weil kein flächendeckender und anhaltender Regen vo-rausgesagt ist, haben die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter ein Feuer- und Feuerwerksverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter) erlassen.
Von diesem Verbot ist zurzeit der Verwaltungskreis Thun noch ausgenommen.


Die Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter werden jedoch am kommenden Montag die Situation neu beurteilen und allenfalls weitere Weisungen oder Einschränkungen bekannt geben.
Der Gemeinderat bittet darum, vorerst folgende Verhaltensregeln zu beachten:
• Ausserhalb des vorerwähnten Waldabstandes sind die offiziellen 1. August Feuer erlaubt. Dabei müssen erhöhte Sicherheitsmassnahmen eingehalten werden, d.h. die Feuerwehr ist vor Ort.
• Brennende Raucherwaren und Zündhölzer nicht wegwerfen.
• Grillfeuer nur in fest eingerichteten Feuerstellen und mit grösster Vorsicht entfachen. Bei starkem Wind darauf verzichten.
• Feuer immer beobachten und Funkenflug sofort löschen.
• Feuer immer vollständig löschen und kontrollieren.
• Bei Feuerausbruch ist unverzüglich die Feuerwehr über die Telefonnummer 118 zu alarmieren.