Pressemitteilung öffentliche Mitwirkung UeO Barell-Gut

06.09.2016

Im Sommer 2015 wurde ein Teil des Barell-Guts unter aktiver Begleitung der Einwohnergemeinde Oberhofen an die Frutiger AG veräussert. Vorgesehen ist eine attraktive Wohnüberbauung für den klassischen Mittelstand. Mit der Realisierung soll eine soziale und demografische Durchmischung sowie eine Belebung des Quartiers erreicht werden.

Die Baulandgrundstücke sind heute Teil der rechtskräftigen Überbauungsordnung „Chabis-Chopf“ aus dem Jahr 1990. Diese ist veraltet und gibt eine Bebauungsstruktur vor, die äusserst geringe Gebäude- und Strassenabstände vorsieht und die wenig Rücksicht auf die unmittelbaren Nachbarliegenschaften nimmt. Aus diesem Grund initiierte die Gemeinde ein qualitätssicherndes Workshopverfahren, das von der Baukommission und dem Fachgremium Baubewilligungsbehörde begleitet wurde. Zusammen mit den Grundeigentümern, der Brügger Architekten AG und dem Büro Lohner + Partner wurde dabei ein Richtprojekt und ein darauf abstützender Entwurf für die Überarbeitung der Überbauungsordnung erarbeitet. Resultat ist ein zeitgemässes und qualitativ hochwertiges Richtprojekt mit 2.5- bis 5.5-Zimmer-Wohnungen für Familien, Paare und Singles aller Altersgruppen. Die Frutiger AG hat sich verpflichtet, rund die Hälfte der durch sie erstellten Wohneinheiten als Mietwohnungen auszugestalten und langfristig in der firmeneigenen Pensionskasse zu halten. Damit wird eine mögliche Spekulation mit den Objekten verhindert.

Der Gemeinderat hat den Entwurf der Überbauungsordnung am 10. August 2016 beschlossen und für das Mitwirkungsverfahren freigegeben. Die Überbauungsordnung mit dem zugrundeliegenden Richtprojekt überzeugt durch eine lockere Bebauungsstruktur, qualitative Wohnräume und verschiedene Grünzonen.

Der Entwurf der Überbauungsordnung liegt bis am 16. September 2016 auf der Gemeindeverwaltung öffentlich auf. Während der Auflagefrist können Interessierte schriftlich und begründet Anregungen einbringen. Die Eingaben werden im Anschluss ausgewertet und in einem Mitwirkungsbericht zusammengefasst. Danach folgen die Vorprüfung durch den Kanton und die öffentliche Auflage.

Oberhofen am Thunersee
Gemeinderat