Feuerverbot

02.08.2018

im Wald und Waldesnähe per sofort

Die Waldbrandgefahr im Kanton Bern hat sich trotz der punktuellen Niederschläge am 1. August nicht entspannt. Im Verwaltungskreis Thun wurde die Gefahrenstufe von „erheblich“ auf „gross“ angehoben.

Aufgrund dieser Lageentwicklung gilt im Verwaltungskreis Thun per sofort ein absolutes Feuerverbot im Wald und in Waldesnähe (Mindestabstand 200 Meter). Im Wald und in Waldesnä-he ist damit das Entfachen von Feuern untersagt.


Ausserhalb der Verbotszone sind folgende Verhaltensregeln zu beachten:
- Brennende Raucherwaren und Zündhölzer nicht wegwerfen.
- Grillfeuer nur in fest eingerichteten Feuerstellen und mit grösster Vorsicht entfachen. Bei star-kem Wind darauf verzichten.
- Elektro- und Gasgrills sind erlaubt.
- Feuer immer beobachten und Funkenflug sofort löschen.
- Feuer immer vollständig löschen und kontrollieren.
- Anweisungen der lokalen Behörden sind zu befolgen.
- Bei Feuerausbruch ist unverzüglich die Feuerwehr über die Telefonnummer 118 zu alarmie-ren.

Hinweise:
- Das Verbot wird via Medien verbreitet.
- Das Warnplakat Waldbrand kann unter https://www.bafu.admin.ch/bafu/de/home/themen/
- Das Amt für Wald des Kantons Bern überwacht die Waldbrandgefahr laufend. Aktuelle Informationen und Verhaltenshinweise sind unter www.be.ch/waldbrandgefahr zu finden.
- Die Situation wird am kommenden Montag neu beurteilt.