Abmeldung / Wegzug

Sie können sich jeweils entweder persönlich bei uns am zentralen Schalter mit den notwendigen Papieren vorstellen, oder das Online-Formular im zuständigen Abschnitt ausfüllen:

ONLINE-FORMULAR


 
 

KOSTEN: Gratis

Zuständige Stelle

  • Gemeindeverwaltung, Zentrale Dienste
 

Abmeldung / Wegzug bei Schweizerinnen und Schweizer

  • Die Abmeldung muss spätestens am Tag des Wegzugs erfolgen.
  • Melden Sie sich persönlich mit dem Niederlassungsausweis am Zentralen Schalter der Gemeindeverwaltung ab oder füllen Sie das nachfolgende Formular aus.
  • Die persönliche Anmeldung bei der neuen Wohnsitzgemeinde muss innerhalb von 14 Tagen erfolgen.
  • Bei Wegzug ins Ausland muss frühzeitig mit der Steuerverwaltung des Kantons Bern Kontakt aufgenommen werden.
 
 

 
 
 

BISHERIGE ADRESSE

 
 
 

NEUE ADRESSE

 
 
 
 
 

WOHIN SOLL DER HEIMATSCHEIN BZW. HEIMATAUSWEIS GESCHICKT WERDEN?

 

Abmeldung / Wegzug bei ausländischen Staatsangehörigen

Wegzug in eine andere Schweizer Gemeinde

  • Die Abmeldung muss spätestens am Tag des Wegzugs erfolgen.
  • Melden Sie sich innerhalb von 14 Tagen persönlich bei der neuen Wohnsitzgemeinde mit Ihrem Ausländerausweis und einem gültigen Reisedokument an. Auf Wunsch können wir Ihnen eine Abmeldebestätigung für die nächste Wohnsitzgemeinde per Email zustellen.

Wegzug ins Ausland

  • Bei einem Wegzug ins Ausland benötigen Sie oft eine schriftliche Abmeldebestätigung (Wohnsitzbescheinigung). Diese können Sie hier bestellen.

  • Der Ausländerausweis ist an die Gemeindeverwaltung Oberhofen, Schoren 1, 3653 Oberhofen zu retournieren.

  • Beachten Sie, dass die Aufenthalts- oder Niederlassungsbewilligung bei Abmeldung ins Ausland oder einem Aufenthalt von länger als drei (Kurzaufenthalter Ausweis L) oder sechs Monaten erlischt. Es fallen sämtliche Ansprüche auf eine Aufenthaltsregelung in der Schweiz dahin.

  • Inhaber der Niederlassungsbewilligung können vor der Abmeldung ein Gesuch um Aufrechterhaltung der Niederlassungsbewilligung einreichen. Voraussetzung ist, dass der Gesuchsteller tatsächlich innerhalb der angesetzten Frist (max. 4 Jahre) die Absicht hat in die Schweiz zurückzukehren.
 
 
 

 
 
 

BISHERIGE ADRESSE

 
 
 

NEUE ADRESSE