Notunterkunft Oberhofen

Notunterkunft Oberhofen

16
März
2016

Notunterkunft Oberhofen

Autor: Gemeindeverwaltung Oberhofen


Die Zivilschutzanlage an der Alpenstrasse in Oberhofen dient seit anfangs Dezember 2015 für zwei Jahre als Notunterkunft für 30 asylsuchende Menschen. Der Gemeinderat hat dies aus humanitärer Sicht und in Anbetracht der anhaltend angespannten Lage der Flüchtlingssituation in Europa entschieden.

Hotline
Für Fragen aus der Bevölkerung ist eine telefonische Hotline in Betrieb, die über die Nummer 033 243 50 82 täglich während 24 Stunden erreichbar ist.

Sachspenden
Sachspenden können rund um die Uhr bei der Notunterkunft Oberhofen, Alpenstrasse 25 den Betreuern abgegeben werden. Folgende Sachen werden momentan benötigt:
- Sportkleider (T-Shirts, kurze Turnhosen)
- Sport- / Freizeit- / Robuste Arbeits- / Wanderschuhe
- Frühlingskleider
- Velos
- Leichte Jacken
- Leichte Pullover

Begegnungsort Turmhaus
Für die Bevölkerung von Oberhofen besteht die Möglichkeit, die Asylsuchenden der Notunterkunft Oberhofen im ‘Turmhaus‘ im Schoren 13 zu treffen. Da ein grosser Teil der Bevölkerung wegen der eigenen Arbeit werktags nur schlecht von dieser Möglichkeit Gebrauch machen kann, werden die Öffnungszeiten ab sofort wie folgt geändert:

Mittwoch 15.00 – 17.00 Uhr
Samstag 13.30 – 16.30 Uhr

Das Team der Asylkoordination Thun und die zahlreichen freiwilligen Helferinnen und Helfer, aber vor allem die Asylsuchenden selbst freuen sich auf Ihren Besuch.


Kürzliche posts
Kategorien
  • Der Oberhofner Februar 2017

    Der Oberhofner Februar 2017
    27.02.2017
  • Information Feuerbrand März 2017

    Information Feuerbrand März 2017
    24.02.2017
  • Winterkino im Schloss

    Winterkino im Schloss
    04.01.2017
  • Der Oberhofner Dezember 2016

    Der Oberhofner Dezember 2016
    13.12.2016
Alle KategorienEventNewsPartei InfosSchadensmeldungDiverses

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar zu dieser Seite

Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten

4004 - 6